Zur Geschichte der Potsdamer städtischen Volksbücherei

Letzte Woche erschien – passend zum Jahr der Jubiläen der SLB – der zweite Teil der Geschichte der städtischen Volksbücherei von Lutz Tygör. Wir sind gespannt auf die Lektüre! Schon der erste „Zur Vorgeschichte und Gründung“, den er zusammen mit Dr. Reiner Friebe 2019 publizierte, war spannend zu lesen, wie ein historischer Krimi. Wirklich interessant, wieviele Bibliotheken es schon im 19. Jahrhundert in Potsdam gegeben hat und wer Zugang hatte. Die jetzt vorgelegte Fortsetzung beschreibt wieder aus gewohnt professioneller Hand des erfahrenen Historikers, welche Wirren die Stadtbücherei in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erleben musste. Dabei hat Tygör intensive Archivarbeit betrieben und sogar noch Zeitzeugen befragen können.

Nur drei Einzelaspekte:

 

in der abgebildeten Bekanntmachung vom 3. September 1899 (dem „offiziellen“ Gründungsdatum der Stadtbücherei) steht eindeutig zu lesen, dass sie „an Sonntagen Vormittags von 11 1/2 — 1 1/2“ geöffnet sei. Vielleicht kann man ja aus Tradition und Geschichte lernen: warum wohl wurde sie damals schon sonntags geöffnet? Bestimmt nicht für die Herren Magistraten…

in der ausgiebigen Dokumentation im zweiten Teil wird deutlich, wie ausgedehnt das Netz der Stadtteilbibliotheken damals („schon“) war: Eiche, Golm, Grube, Geltow u.a. gehörten selbstverständlich zur Versorgung mit Büchern (wenn auch manchmal in den 1930iger Jahren unter politischer Vorgabe) dazu…

auf dem Titelbild der neuen Bandes erkennt man „mit Erstaunen“ ein Gebäude, das z.Zt. fast den neuen „kulturellen Markenkern“ Potsdams ausmacht: das Palais Barberini. Warum? Weil dort, wo jetzt das Café des Museums ist, ehemals die Stadtbibliothek zu finden war (allerdings von Zeitzeugen beschrieben, weniger einladend als heute und recht dunkel).

Die Stadtbibliothek: mit Sicherheit eine Zeitreise wert! Beide Bücher sind vorrätig in der Buchhandlung „Internationales Buch“ (Inh. Belin)

Lutz Tygör ist Lektor an der SLB Potsdam für Geschichte, Wirtschaft, Recht, Philosophie und Sport sowie verantwortlich für die Gottfried-Benn-Sammlung. Die hier erwähnten Publikationen:

  • Tygör, Lutz (2022): Die Potsdamer städtische Volksbücherei. Von der Eröffnung 1899 bis zur Zerstörung der Stadtbücherei 1945. Leipzig: Engelsdorfer Verlag.
  • Tygör, Lutz; Friebe, Reiner (2019): Die Potsdamer städtische Volksbücherei. Vorgeschichte und Gründung. Leipzig: Engelsdorfer Verlag.

Mitglieder der Potsdamer Bibliotheksgesellschaft bestellen bitte direkt bei bibliotheksgesellschaft@bibliothek.potsdam.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

*
*
Du kannst folgende <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr>-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Theme BCF von aThemeArt – stolz präsentiert von WordPress.
NACH OBEN