Dr. Hoppe im Magazin

Farewell Dr. Hoppe

Kaum vorstellbar: heute ist (war) sein letzter Arbeitstag in der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam als Bereichsleiter Landesbibliothek / Fachreferent Historische Buchbestände und stellvertretender Direktor der SLB: Dr. Frank Dirk Hoppe. Mit seinem Ruhestand wird in der Potsdamer Verwaltung eine weitere schwer ersetzbare Lücke gerissen, ist er doch einer der wichtigsten Experten für den Erhalt des

Dezember Kalenderblatt

Das Kalenderblatt unseres immerwährenden Kalenders im Monat Dezember birgt eine Überraschung. Keine alten Bücher aus dem Magazin der Landesbibliothek, sondern ein sehr neues Künstlerbuch der Potsdamer Künstlerin Tina Flau aus der Sammlung Brandenburgica. Warum befindet sich ein so neues, besonderes Buch in der Landesbibliothek? Weil es die Aufgabe von Landesbibliotheken ist, sämtliche Publikationen aus oder

Hoher Besuch in der Bibliothek

Zur Jubiläumsfeier gestern am 2. November waren nicht nur Minister:innen, Landtagsabgeordnete, Beigeordnete Bürgermeisterinnen, Stadtverordnete, Ehrenmitglieder etc. dabei, sondern auch ein Besucher aus der Vergangenheit. Etwas unbemerkt von den ca. 100 Festtagsgästen lag gegenüber der Geburtstagstorte nur für diesen Tag in einer Vitrine das älteste Buch Brandenburgs, das sonst gut gesichert in der Ausstellung des Hauses

November Kalender Blatt

Das Novemberblatt unseres immerwährenden Kalenders weist auf folgende denkwürdige Daten: 1. November 1948 Gründung der Brandenburgischen Landeshochschule (später „Pädagogische Hochschule“) 2. November 1992 „Vereinbarung zwischen dem Land Brandenburg und der Stadt Potsdam über den Betrieb der Stadt- und Landesbibliothek“ Da mag sich manche/r fragen, warum heute „100 Jahre Landesbibliothek“ gefeiert werden? (Nun ja, die Lokalpresse

Schöne Bücher und Künstlerbücher

Es war wieder eine wunderbare Magazinführung! Ramona Hübner, zuständig in der SLB für aktuelle Zugänge der Landesbibliothek, konnte mit ihrer Begeisterung die Teilnehmer der Führung ins Magazin heute so sehr mitreissen, dass über eine Stunde intensiv weiterdiskutiert wurde über die tollen Bücher, die über die Pflichtexemplarregelung kontinuierlich weiterhin in die Landesbibliothek zur langfristigen Archivierung und

Blick ins Magazin: schönes Leben in Brandenburg

Die zweite der Jubiläums-Magazinführungen bot anläßlich des Kulturjahresmottos „ars vivendi“ Einblicke in das gute Leben in Brandenburg. Unser Vorstandsmitglied Hannelore Rüger hatte viele schöne Bücher über die wunderbaren Schlossgärten Brandenburgs, Fontanes Wanderlandschaften oder zur fürstlichen Fest- und Speisekultur zum Anschauen und Blättern (mit Handschuhen) zusammengestellt. Im Bild das jüngste Beispiel eines Kochbuchs aus dem Hause

Ohne Verfallsdatum: Start der Jubiläumsreihe

Am kommenden Wochenende 18. und 19. Juni 2022 startet die Reihe „Ohne Verfallsdatum“ , die die Landesbibliothek in Zusammenarbeit mit der Bibliotheksgesellschaft anläßlich des Jubiläumsjahrs zum 100 jährigen Bestehen der Brandenburgischen Landesbibliothek durchführt. Sie bietet an fünf Samstagen (und zwei Sonntagen) Einblicke ins Magazin und führt zu alten Adelsbibliotheken, zu Lebenskunst, zur Alltagskunst und zu

Crowdfunding Aktion erfolgreich beendet

In den letzten Tagen wurde es noch spannend, denn das Prinzip der Potsdam Crowd Plattform ist „Alles oder nichts“. Wird das (selbst gesetzte) Ziel nicht erreicht, werden die teilweise schon überwiesenen Gelder zurückgezahlt und der Projektinitiator erhält nichts (muss aber auch keine Bearbeitungsgebühren zahlen). Nach einem recht guten Start musste ein regelrechter Endspurt hingelegt werden

Besuch im Magazin

Eine Stadtbibliothek hat ja eigentlich kein Magazin, da das Bestandskonzept vorsieht, dass der Bestand stets aktuell gehalten wird und alle 10 Jahre ausgetauscht ist. In der SLB (=“Stadt- und Landesbibliothek„) ist das anders. Sie ist schon seit frühen Zeiten auch mit landesbibliothekarischen Aufgaben betraut, was in erster Linie heißt, dass sie auch dauerhaft sammelt und

Das Jahr der Jubiläen

Seit dem 1.1.1992 – also seit exakt 30 Jahren – gibt es die Stadt- und Landesbibliothek Potsdam in dieser Kombination und unter diesem Namen. Am dritten November 1992 wurde „nach zähem Ringen“ zwischen Stadt und Land die Vereinbarung unterzeichnet, die aus der Wissenschaftlichen Allgemein Bibliothek des ehem. Bezirks Potsdam („WAB“) rückwirkend zum Beginn des Jahres
Theme BCF von aThemeArt – stolz präsentiert von WordPress.
NACH OBEN